Die Draisinen des Typ KLV 12 wurden vom Ende der 50er bis Mitte der 60er Jahre von der DB in großer Zahl zum Stückpreis von ca. 11.000 DM beschafft. Sie wurden den verschiedenen Gleis- und Signalunterhaltungsmeistereien zugeteilt.

6 Mitarbeiter und etwa eine halbe Tonne Material konnten mit einer solchen Draisine direkt auf dem Schienenweg zur jeweiligen Baustelle transportiert werden. Die Fahrzeuge waren mit einem 28 PS VW-Motor und 4-Gang Schaltgetriebe ausgerüstet. Geschwindigkeiten von 70 km/h konnten damit mühelos erreicht werden.

Sie hat eine Tür auf jeder Seite und eine Hecktür zum Beladen. Sie war die sogenannte Bm-Draisine (Bahnmeisterei).

Von der Klv 12 Bm-Draisine sin drei Typen beschafft worden, die prinzipiell gleich aufgebaut sind. Der ineinzige Unterschied ist die Bauformen der Motorhaube.

Um die Übersicht nicht zu verlieren, habe ich die mir zur Verfügung stehenden Fahrzeugbilder auf die oben aufgeführten Nummerngruppen verteilt.

Für die Fahrzeuglisten mit Hersteller- , Lieferdaten nebst Verbleib bedanke ich mich bei Dietmar Stresow!

Eine allgemeine Übersicht über alle Klv ist hier zu finden

 

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors
zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.

www.eisenbahndienstfahrzeuge.de