www.eisenbahndienstfahrzeuge.de

Gerätewagen BA 634

letzte Aktualisierung:  13.09.2015    
       
945 4 745
955 0 172
971 7 074
973 0 010
973 0 030
973 0 037
973 0 038
973 0 039
973 0 040
973 0 041
973 0 043
973 0 044
973 0 045
973 0 046
973 0 047
973 0 049
973 0 050
973 0 051
973 0 052
973 0 053
973 0 054
973 0 055
973 0 056
973 0 057
973 0 058
973 0 059
973 0 061
973 0 062
973 0 063
973 0 064
973 0 071
973 0 230
973 0 231
973 0 233
973 0 245
       
       
       
       

Coesfeld 19.05.1975

Der Bagger hat die Nr. 97 50 11 045 00-5 Hersteller Weserhütte  Typ W 3 S "Pionier"

Fahrzeugnummer:

30 80 973 0 060-9         

   
DB 8247 Mst
ex vermutlich 491 514 
Bauart: 634 ex 442 aus den EDV-Listen ist falsch Vermutlich XXtro 39     
Hersteller: ?    
Baujahr: 1937 / Umbau 1963    
LüP: 14,8 m    
Eigengewicht: 28,350 t    
Hg: ?    
Besonderheiten: Wagen und Drehgestell ist russischen Ursprungs    

 

Neubeckum, Bf 06.04.1991

Fahrzeugnummer: 80 80 97 - 80 006-0 Der 80 80 97-80 006-0 müsste richtig  80 80 978 0 006-0 heißen! Er entstand schließlich aus einem ehemaligen Güterwagen der BA Hacrs-v 340 (ex GGths Bromberg, GGths 43) und sollte eine Anschrift im Schema der Güterwagen erhalten haben... 
Bauart: 634
Hersteller:  
Baujahr:  
LüP: 18 000 mm
Achsstand: 12 000 mm
Achs.Drehgestell: 2 000 mm    
Eigengewicht: 30 000 kg    
Hg: 100 km/h    
Besonderheiten: BD Essen Bw Dortmund zum 45 t Kran BA 007 Nr. 80 80 974 0 002-8    

Zu diesem Wagen gibt es folgende Überlegungen von Ulrich Honervogt:

An diesem ex-Bromberg fallen am hinteren Wagenende die abgesägten schrägen Wagenkastenstützen und die an ihrer Stelle neu eingezogenen waagerechten Profile auf. Das sollte der im Folgenden beschriebene Wagen sein.

1942 lieferte Lindner zwei 4-achsige gedeckte Güterwagen einer Probebauart ohne Stirnwandtüren, die zunächst als Bln 027 und 028 bezeichnet wurden. Görlitz lieferte ebenfalls zwei Probewagen, jedoch mit Stirnwandtüren: Bln 029 im Jahr 1942 und 030 in 1943.
Die beiden erstgenannten kamen dann mit den Nummern 10001 + 10002 GGhs in den Gattungsbezirk Bromberg.
Die DB übernahm diese beiden Probewagen als 185 000 + 185 001 GGhs-42. Für einen Wendezug-Güterwagen wurden die beiden Wagen im Jahr 1951 in die Steuerwagen 145 901 und 145 902 GDS umgebaut und in der BD Hannover stationiert. Foto des 145 901 in em 3/94 auf Seite 40; aus Rolf Löttgers: Güterzug mit Steuerwagen. Dieses Foto auch im GN-Wagensammelwerk unter Bromberg.
Das Aw Limburg baute den 145 902 mit Rapro 1964 Nr. 510 V in den Gerätewagen (634) Ksl 6716 um, der am 14.10.1964 abgenommen und im Bw Kassel Rbf stationiert wurde.
Ksl 6716: http://www.reisezug-wagen.de/wagendatenbank/datenseite.php?fahrzeug_datensatz=-73289522
Der Datensatz verlor bei der Umgestaltung der Wagendatenbank leider seinen Spender, die alte Version habe ich noch abschreiben können – sonst hätte ich die beiden nie zusammenbringen können. Das angegebene Datum zum Umbau in den Bdwg und das Ausmusterungsdatum müssen allerdings in Umbau zum GDS und Umbau zum Bdwg geändert werden.
In dieser Dienststelle war er auch mit der EDV-Nummer 80 80 978 0 006-0 Gerätewagen 634 zu finden: http://www.reisezug-wagen.de/wagendatenbank/datenseite.php?fahrzeug_datensatz=1296678301
Axel Polnik hat von ihm die „Steuerschnauze“ auf einem Kranwagenbild eingestellt (6. Foto von oben): http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?31,6255968,6255968#msg-6255968

Später war er in der BD Essen im Bw Dortmund stationiert: http://www.eisenbahndienstfahrzeuge.de/bdw/634-geraetewg/634-geraetewg.htm#006

Das ist meine Geschichte für diesen Wagen, den ich nur an den veränderten Streben erkannt und über die Spenderwagennummer in der alten Wagendatenbank schließlich auch finden konnte. Dank dem Foto von Heinz Kopp ließ sich die Geschichte - über die EDV-Nummer - dann endgültig aufklären.

--------------------------------------------------------------------

Vom Bildautor liegt volgender Hinweis vor:

... nach meinen ungesicherten Erkenntnissen wurde der Ksl 6713 später der 80 80 978 0 006-0.
Der Ksl 6716 wurde Reg 8213² und später 30 80 978 0 012-9.
Wobei der 978 0 012-9 äußerlich dem 978 0 006-0 sehr ähnlich sah.

       

 

03.11.1977 Iserlohn unten zeigt einen vergrößerten Ausschnitt des Bildes von der Stirnseite und den verkürzten Streben der ersten beiden Seitenfelder.

 
Fahrzeugnummer:

30 80 978 0 012-9

   
Bauart: Gerätewagen 634    
Hersteller: ?    
Baujahr: ?    
LüP: ?    
Eigengewicht: 25, x t    
Hg: ?    
Besonderheiten:      

 
Fahrzeugnummer:      
Bauart:      
Hersteller:      
Baujahr:      
LüP:      
Eigengewicht:      
Hg:      
Besonderheiten:      

Alle Fotos unterliegen dem Urheberrecht ©, und dürfen ohne Genehmigung des jeweiligen Autors zu keinen anderen Zwecken, privat oder gewerblich weiterverwendet werden.

www.eisenbahndienstfahrzeuge.de